Beiträge

iBusiness Ranking von Deutschlands wichtigsten E-Commerce Systemen

iBusiness Ranking: OXID vorne mit dabei! Deutschlands wichtigste E-Commerce-Systeme

Die iBusiness ist ja sehr aktiv in der Einschätzung und Auswertung von Shopsystemen. Letztes Jahr durften wir uns über eine Top-Platzierung beim B2B-Shopsystemvergleich freuen. Es war die Rede von OXID eShop als Preis-Leistungs-Sieger der Systeme unter 100.000 Euro.

Die meist installierten Shopsysteme Deutschlands

Dieses Jahr legte Dominik Grollmann, Analyst der iBusiness, die Studie breiter an. Er wollte herausfinden, welches die wichtigsten und verbreitetsten Systeme Deutschlands sind. Kein leichtes Unterfangen, wie er gleich zu Anfang zugibt. Die schiere Bandbreite vom Shop-Baukasten kleiner Händler, über den „Mittelbau von Systemen wie OXID eSales, Intershop oder Magento“, bis hin zu den „hochklassigen Plattformen wie SAP Hybris, IBM Websphere oder Commercetools“ macht die Beurteilung schwierig.

Die Studie geht von „40 nennenswerten Shopsystemen“ aus; von Out-of-the-Box, über Plug-In, Miet- oder Agenturlösungen, Eigenentwicklungen und weiteren mehr. Mit einem Crawler hat die iBusiness alle in Deutschland registrierten Domains und die dahinterliegenden Websites geprüft, ob sie sich einem der 40 Shops zuordnen ließen.

Ein gutes Ergebnis liefert dieses Vorgehen ganz vorne „im Long Tail“ der gecrawlten Systeme. Hier gehören WordPress-Plug-Ins (Woocommerce) und Mietshops (ePages) zu den am meisten installierten Systemen. Diese erwirtschaften allerdings einen geringen bis keinen Umsatz. Die große Masse machen also einfache und günstige Shops als Standardinstallationen aus.

 

iBusiness Ranking Die Top 1000 Shopsysteme

Im professionelleren Segment – der Liga der Top 1000 – war es für den Crawler schwierig, diese Systeme noch zu erkennen. Als Grundlage diente daher zusätzlich die alljährliche Studie der EHI Retail. Hier dominiert Magento (145 Shops) vor OXID (93) gefolgt von Shopware (57) und Hybris (44).

OXID eShops liegen nicht nur auf Platz 2 (Eigenentwicklungen ausgenommen), sondern machen im Vergleich zu 2015 23% mehr Umsatz, liegen also deutlich über dem Marktwachstum von 18%, so die EHI Retail Studie.

Dass die beste Lösung nicht automatisch die teuerste ist, leuchtet ein. Viel entscheidender ist, welche Lösung die beste für das jeweilige Set-Up beim Kunden ist. Dominik Grollmann sieht das ähnlich. Kleine Systeme können „vom Leistungsumfang und der Funktionalität“ ebenbürtig sein. Die Frage ist, wie die IT-Infrastruktur des Händlers aussieht, was er für die Zukunft plant und wie viel individuelle Anpassungen er machen muss oder möchte um das System für seine Zwecke und konform mit seiner Business Strategie weiterzuentwickeln.

 

B2B Shopsystem-Vergleich der iBusiness 2016

Autor:
Nicole Lipphardt OXID eSales AGNicole Lipphardt studierte Germanistik und Politikwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Über Umwege kam sie nach dem Studium zur  Marketing Kommunikation bei GE Healthcare IT und später bei der Testo AG. Dort tauchte sie tief in die Facetten des Marketing ein. Ihre Leidenschaft für den redaktionellen Bereich lebt Nicole heute als Content Marketing Managerin bei der OXID eSales AG aus.

Lucky Bike Startseite

Gastblog: Reifenwechsel bei voller Fahrt: Relaunch von Lucky Bike

21 Filialen, 30.000 m² Verkaufsfläche, über 20 Jahre Markterfahrung im Filial-Bereich und 10 Jahre als Online-Shop. Die Lucky Bike / Radlbauer Gruppe gehört mittlerweile ohne Frage zu den größten Anbietern von Fahrrädern und Zubehör. Eine Online-Erfolgsgeschichte, die mit dem Wechsel auf die OXID-Plattform im Jahr 2012 begann.

Auf die Plätze, fertig, los!

2016 sollte ein großer Relaunch stattfinden, der den Shop auf den neuesten Stand der technischen Weiterentwicklungen bringt. Außerdem galt es, Googles verändertem Ranking Rechnung zu tragen und den Mobile-Bereich zu optimieren. Zu guter Letzt sollten alle vorhandenen Module (Standortfinder, Filial-Verfügbarkeit, Gutschein-Portal etc.) an das neue Layout angepasst werden.
Gleichzeitig musste aber die gewohnte Usability beibehalten werden, um dem Kunden das gewohnte Look & Feel zu bieten.

Lucky Bike Startseite

Zwischen Rennrad und Mountainbike

Eigentlich hätten in der Implementierungsphase zwei Fahrräder gleichzeitig gefahren werden müssen: Ein Mountainbike, um all die steilen Herausforderungen zu meistern; und ein Rennrad, da der Zeitrahmen mit gerade mal 3 Monaten extrem knapp bemessen war.
Der neue Onlineshop wurde mit der „OXID eShop Enterprise Edition“ realisiert. Als Basis wurde das responsive Theme „RoxIVE“ von digidesk – media solutions eingesetzt. Dank der hohen Anpassbarkeit des Themes mussten keine größeren responsiven Optimierungen vorgenommen werden. Die Designwünsche konnten problemlos getreu der Vorgabe umgesetzt werden.

Damit die Kunden weiterhin die gewohnten Funktionen des Shops nutzen können, wurden einige Module aus dem alten Shop übernommen. Zusätzlich wurden zahlreiche neue Funktionen eingebaut, die dem Betreiber und seinen Kunden das Leben leichter machen.

Verwendete Tools & Module:
–          RoxIVE
–          Visual Editor (siehe auch „Von toten Genies und lebendigen Startseiten“)
–          Bestellbare Gutscheine
–          MegaMenu
–          Lexikon-Modul
–          Warenkorb-Abbrecher

Zusätzlich wurden die Filial-Verwaltung optimiert und Findologic als Suchfunktion implementiert.

Sprint- und Bergwertung gewonnen – und der Kunde fährt in Gelb!

„Eine bessere Usability und – das wichtigste überhaupt – eine signifikante Steigerung im Umsatz bei den mobilen Nutzern: Wir sind mit der Umsetzung äußerst zufrieden.“

Christian Lange, Leiter IT und eCommerce Lucky Bike

Der Kunde ist also zufrieden. Und was sagen dessen Kunden? Die haben den Shop gerade im großen Deutschland-Test von Focus Money als „Bester Online Shop“ ausgezeichnet. Auch ohne Auswertung des Zielfotos können wir von digidesk also mit Stolz behaupten: Dieses Rennen haben wir mit Lucky Bike gemeinsam gewonnen! Wer sich selbst ein Bild machen will: www.lucky-bike.de

Autor:

Ramona Müller digideskRamona Müller ist Teil der Geschäftsführung von digidesk – media solutions. Gemeinsam mit Marco Müller gründete sie im Jahr 2000 die Agentur, die seitdem maßgeschneiderte Lösungen aus den Bereichen E-Commerce, Content Management Systeme und Marketing liefert. Als „OXID Solution Partner – Enterprise Level“ verfügt digidesk nicht nur über einen Stamm an zertifizierten Mitarbeitern, sondern auch über ein starkes Partner-Netzwerk aus allen Bereichen des E-Commerce.