Solution Case Internationalisierung

Globaler Online-Handel: SEMIKRON erschließt Wachstumsmärkte

shop.semikron.com

Der Halbleiterhersteller SEMIKRON ist mit seinem B2B E-Commerce-Portal erfolgreich in die aufstrebenden Märkte China und Brasilien expandiert. Die neuen Länder-Shops sind Mandanten des internationalen Shops. Sie werden vor Ort gehostet.

Seit 2009 werden über das B2B E-Commerce-Portal der weltweit aktiven SEMIKRON-Gruppe (2.900 Mitarbeiter) Halbleiter und Elektronikbauteile online an kleine und mittlere Kunden verkauft. Die Tochtergesellschaft SindoPower GmbH hatte sich 2009 nach einer Ausschreibung für die OXID eShop Enterprise Edition entschieden. Nach Überzeugung des Nürnberger Unternehmens wies diese in Relation zum Preis den größten Leistungsumfang auf.

Einfache Expansion in internationale Märkte

Mandantenfähigkeit

Schon kurze Zeit nach dem Start des internationalen Onlineshops zeigte sich ein starkes Wachstum aus aufstrebenden Märkten. Also entschloss sich das Unternehmen der SEMIKRON Gruppe, in zwei Ländern mit einem eigenen Onlineshop aufzutreten: China und Brasilien sollten fortan eigene Niederlassungen und eigene Onlineshops bekommen. Lokal gehostet, in der jeweiligen Landessprache und mit einer lokalen Logistik und einem lokalen Fulfilment. Der online bestellende Kunde sollte sich nicht um Einfuhrbestimmungen und Zollvorschriften kümmern müssen.

Die Shops sollten vor Ort gehostet werden, um Firewall-Problematiken aus dem Wege zu gehen und um die Zugriffszeiten so kurz wie möglich zu halten. Der Shop in China (sindopower.cn) ging 2011 an den Start, die brasilianische Online-Depandance (sindopower.com.br) öffnete 2012. Weil SindoPower von Anfang an in seiner E-Commerce-Strategie auf OXID eShop Enterprise Edition (aktuell im Release 4.6.2) setzte, war die weitere Internationalisierung – was den E-Shop betrifft – „kein besonders großer Aufwand“, so Tanja Siebel, damals Projektmanagerin Business Development bei SindoPower, heute Performance Managerin bei SEMIKRON.

Die Mandantenfähigkeit der OXID Lösung erleichterte die Expansion in die neuen Märkte. Für die beiden Länder wurden eigene Mandanten aufgesetzt. Zusätzliche Lizenzkosten fielen nicht an. Der Shop in China entspricht weitestgehend der internationalen Lösung, die unter shop.semikron.com in deutscher, englischer, chinesischer, spanischer und portugiesischer Sprache erreichbar ist. Einige Grafiken und Symbole mussten für die chinesische Version angepasst werden. Die Integration chinesischer Schriftzeichen bedeutete dank der UTF-8-Fähigkeit von OXID eShop keinen Aufwand. „Eine Herausforderung vor allem für den Implementierungspartner shoptimax GmbH war allerdings, die chinesischen Schriftzeichen über die verschiedenen vor- und nachgelagerten Systeme hinweg auszutauschen“, berichtet Tanja Siebel.

Nachhaltiger Erfolg durch optimierte B2B-Beschaffungsprozesse

Schnelle und effiziente Vertriebsprozesse
Nahtlose Integration in bestehende Systeme

shop.semikron.com

Die Onlineshops des Nürnberger Unternehmens sind umfassend integriert, etwa mit dem SEMIKRON-ERP Microsoft Dynamics und mit dem CRM-System des Unternehmens. Außerdem erforderte der Umstieg auf die chinesische Schrift beim Fulfilment erheblichen Aufwand: Wer beispielsweise Versanddokumente in chinesischer Schrift verschicken will, braucht nicht nur einen chinesischen Schriftsatz, sondern auch ein chinesisches Betriebssystem. Bei dem brasilianischen Mandanten kam hinzu, dass Brasilien ein sehr komplexes Steuersystem hat, das unterschiedliche Steuern nach Produkten, Regionen und Zielgruppen verlangt.

Tagesaktuelle Produkt- und Kundeninformationen

Automatisierter Datenabgleich

Die SEMIKRON-Gruppe war von Anfang an bestrebt, ein außergewöhnliches B2B-Einkaufserlebnis zu bieten. Gemeinsam mit dem Partner shoptimax hat man deshalb zahlreiche Besonderheiten integriert. So fließen technische Daten der erklärungsbedürftigen Produkte automatisch aus dem Produktinformationssystem in den Onlineshop. Auch die im Shop zu sehenden Daten zu Lagerbestand und (Wieder-)Verfügbarkeit sind stets aktuell. Aufträge gehen automatisiert über die Dynamics2OXID Schnittstelle an das ERP-System. Die User- und Angebotsdaten aus dem Shop werden außerdem an das CRM-System des Hauses übergeben, so dass SEMIKRON seine Kunden optimal betreuen kann.

Kundengerechte B2B-Beschaffungsprozesse

Usability und Services

Hilfreiche Tools im Bestellprozess unterstützen einen schnellen und unkomplizierten Einkauf. Der Online-Kunde findet etwa Module zur Konfiguration und zur thermischen Berechnung sowie eine Möglichkeit zum Live-Chat. Die Suche wurde um eine Cross-Referenz-Funktion erweitert: Kunden können mit den Produktbezeichnungen von Produkten der Wettbewerber das Äquivalent von SEMIKRON finden.

OXID Partner shoptimax hat außerdem einen Angebotsassistenten in den Shop integriert. Damit kann sich der Kunde individuelle Angebote mit tagesaktuellen Preisen selbst erstellen und sie als PDF-Dateien in seinem Unternehmen für die Kaufvorbereitung und für Freigabeprozesse nutzen. Kunden können direkt aus dem Angebot 30 Tage lang eine Bestellung generieren. Möglich ist auch das Nennen von Wunschterminen pro Artikel und die Lieferung in Teilmengen. Das Konzept scheint aufzugehen. Tanja Siebel bestätigt, dass der chinesische Shop „sehr gut angenommen worden ist“ und die dortigen Kollegen bereits zusätzliche Funktionen fordern.

Zukunftsmärkte erobern

Die Fakten im Überblick

  • Schnelle Expansion durch kurze Time-to-market
  • Mandantenfähigkeit: Wachstum ohne Mehrkosten
  • Shop-Lösung leicht internationalisierbar
  • Nahtlose Integration in bestehende Systemlandschaft
  • Einfache Erweiterung der Funktionen durch Module