Auf Raten durchs Nadelöhr

Auf Raten durchs Nadelöhr

 

Von TeamBank, ratenkauf by easyCredit

Früher oft Mittel zum Zweck, ist die kreative Selbstverwirklichung heute ein ökologisches Life-Style-Modell. Nicht nur Designer und das professionelle Schneiderhandwerk greifen gerne zu Nadel und Faden; »Do it yourself« bedient die Sehnsucht nach Individualität und Nachhaltigkeit. Das ist mittlerweile auch im E-Commerce angekommen. Der Fach-Versandhändler nähPark zeigt, wie so ein Shop aufgebaut sein kann – und vor allem: welche Payment-Strategie das Mittel der Wahl sein sollte.

Gegenwärtig erlebt die Tätigkeit des Nähens eine regelrechte Renaissance. Die neue »Handmade-Kultur« wird mittlerweile von allen sozialen Schichten gelebt und etabliert sich sogar zunehmend als Hobby. Denn mit wirklich einfachen Mitteln und kreativen Ideen lassen sich etliche Dinge – Accessoires, Dekorationen, eigene Designs, modischer Chic – fertigen. Selbermachen bietet einfach so viele Möglichkeiten für innovative Statements und exklusives Upcycling. Allerdings haben Individualität und Detailverliebtheit auch ihren Preis – und nicht jeder will oder kann größere Summen mal so im Vorbeigehen investieren. Allerdings: Wo ein Wille ist, ist auch ein Nadelöhr. Mit alternativen Finanzierungsangeboten können Unternehmen ihren potenziellen Kunden durchaus entgegenkommen und »unter die Arme greifen«. (Online-)Händler und Shopbetreiber sollten dahingehend ihren Payment-Prozess auf Vollständigkeit überprüfen und gegebenenfalls nachrüsten und upgraden.

Future of Payment – Umsatztreiber und Zufriedensteller

Grundsätzlich sollte sich die Payment-Palette aus vielen verschiedenen Zahlungsoptionen zusammensetzen. Die hohen Abbruchquoten im Checkout-Prozess sind Beweis und bittere Realität. Laut einer Studie der TeamBank AG reagieren weit mehr als ein Drittel der deutschen (Online-)Shopper durchaus verärgert, wenn das von ihnen favorisierte Bezahlverfahren in der Checkout-Umgebung nicht angeboten wird. Händler – egal ob E-Commerce oder stationärer Präsenzhandel – tun also gut daran, das Bezahlverhalten und die Akzeptanz ihrer potenziellen Kunden zu recherchieren und deren Bedürfnisse und Vorlieben entsprechend zu bedienen. So können sich zum Beispiel (gemäß der erwähnten Umfrage) gut zwei Drittel der Deutschen prinzipiell für eine Ratenfinanzierung begeistern. Sogar jeder Neunte verlangt explizit danach. Viele Verbraucher wollen heute ganz einfach nicht mehr wirklich auf ein Produkt hinsparen – sehen und sofort haben wollen ist vollkommen okay. Und gerade bei größeren oder wertigen Anschaffungen wünschen sich Konsumenten mehr Flexibilität und tendieren dann doch eher mal zur Ratenzahlung.

Ratenkauf als Königsmacher

Rein faktisch sind Ratenkäufer aufgrund der lukrativeren Warenkörbe nachweislich die besseren Umsatztreiber. Die Möglichkeit seine Einkäufe per Ratenzahlung zu finanzieren optimiert messbar die Conversion Rate. Das dokumentiert auch die Studie Ratenkauf im deutschen Einzelhandel – Status quo und Ausblick aus Händlersicht. Fast drei Viertel der befragten Händler konnten ihren Umsatz mit einer Finanzierungsoption steigern.

Finanziert und zugenäht

nähPark Diermeier im oberpfälzischen Cham verbindet seit über 85 Jahren Tradition, Fachkompetenz, Produktvielfalt und Innovation. Der Spezialist für Nähmaschinen, Stickmaschinen und Overlocker zählt zur Riege der führenden Anbieter in Deutschland. Online überzeugt der nähPark als Full-Service-Dienstleister nicht nur Hobby- und Businesskunden aus den angrenzenden Nachbarländern.

 

Seit 2019 können nähPark-Kunden ihre Profession und Leidenschaft auch bequem in Raten finanzieren. Inhaber Elmar Diermeier bestätigt die positiven Effekte und Umsatzpotenziale des Ratenkaufs. Vor allem die Geschwindigkeit im Checkout-Prozess überzeugt im Vergleich zu konventionellen (beleggebundenen) Absatzfinanzierungen mit schnellem und einfachem Handling. »Natürlich dominiert PayPal mit fast 45 Prozent des Zahlungsvolumens. Direkt danach und als wirklich elementar wichtige Zahlungsart kommt tatsächlich schon der Finanzkauf mit mehr als 20 Prozent unseres Umsatzes.«

Fazit

Die Customer Journey entscheidet über die Qualität der gesamten Unternehmung. Denn die emotionale Customer Journey geht weit über die reine Usability und das Corporate Design hinaus. Sie schließt den Pre- sowie auch den After-Sales-Prozess ebenso mit ein. Und der Payment-Prozess ist nun mal Teil der perfekten Customer Journey.

Für den nähPark selbst waren in der »Causa« Ratenkauf-Lösung vor allem die smarte Anbindung, der schnelle und komfortable Checkout – sowohl im Webshop als auch am Point-of-Sale (PoS) – in Kombination mit den zusätzlichen Umsatzpotenzialen (durch höhere Warenkorbwerte) sowie die Optimierung der »Customer Loyalty« die wichtigsten Motivationstreiber.

Machen Sie es wie nähPark und implementieren Sie den ratenkauf by easyCredit in Ihrem Onlineshop. Nutzen Sie unser exklusives Angebot und testen Sie die Ratenkauf-Option für 3 Monate kostenlos.

Mehr erfahren

Autor:

Unter dem Namen ratenkauf by easyCredit bietet die TeamBank die erste Teilzahlungslösung an, die eine einfache und einheitlich gestaltete Ratenkauffunktion für E-Commerce und den Point of Sale (PoS) kombiniert.
In wenigen Schritten erhält der Kunde seinen ratenkauf by easyCredit: Artikel auswählen, Wunschrate berechnen, persönliche Daten eingeben und bezahlen. Ohne Papierkram, mit Sofortzusage und voller Flexibilität während der gesamten Laufzeit.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Tel. +49 761 36889 0
Mail. [email protected]