Coding Days mal anders

60 Entwickler aus dem OXID Netzwerk erarbeiten E-Commerce-Szenarien für die OXID Headless API

Dass ein Hackathon auch rein virtuell super durchführbar und vor allem spannend sein kann, bewies das Orga-Team der OXID Coding Days am 22. und 23. April 2021. An diesen beiden Tagen fanden sich um die 60 Entwickler aus dem OXID Enterprise Partner Netzwerk und des OXID Teams in Work Adventure ein. Die virtuelle Plattform ermöglicht nicht nur effizientes Arbeiten in unterschiedlichen Projektgruppen sondern macht obendrein noch Spaß. Als Teilnehmer wählt man sich zu Beginn seinen Avatar, um sich in der virtuellen Arbeitswelt, die an Super Mario erinnert, virtuell fortzubewegen. So begegnet man auf dem Weg in einen Raum auf dem Flur schon mal rein zufällig jemandem, den man länger nicht gesehen und gehört hat, und legt kurz eine Pause für einen Plausch ein. In dieser Event-Location ließ es sich also hervorragend arbeiten - und dank Lieferando - auch gemeinsam mittagessen. Das Ergebnis waren spannende Headless API Ansätze, die unbedingt weiterentwickelt werden sollten. Auf vielfachen Wunsch bieten wir deshalb eine Folgeveranstaltung an. Hier gibt's mehr Infos und ein Anmeldeformular!

Den Auftakt an Tag eins machte eine zweistündige Schulung von Florian Engelhardt, der die Headless API Schnittstelle bei OXID eSales projektleitend entwickelt hat. Danach wurden vorab durch die Teilnehmer eingereichte Themen vorgestellt. Die Interessenten teilten sich in Teams auf und zogen sich in Work Adventure in einen Raum zurück, um die Idee auszuarbeiten und zu entwickeln. Der Anreiz, etwas möglichst spannendes darzubieten, war durch entsprechende Preisgelder für die drei bestplatzierten Ideen gegeben. Dementsprechend wurde die Prämierung der besten Entwicklungen mit Spannung erwartet.

Das Team von Thorsten Schneider, Y-Square, entwickelte ein "Admin-Dashboard" und erreichte Platz 3, der mit 100 Euro pro Team-Mitglied belohnt wurde. Den zweiten Platz belegte die Idee des "OXID Remote Basket" und sicherte somit 200 Euro Preisgeld pro Entwickler im Team um Stefan Moises von ProudCommerce. Spitzenreiter war das Team, das die Idee "Rezeptlisten" vorstellte und von Christoph Mutz, Projekteins, angeleitet wurde. Die Sieger kassierten je 300 Euro Preisgeld. Das Team von ProudCommerce hat seine Eindrücke von den Coding Days im Blog geschildert. Gerne hier reinlesen!

Weil es so viel Spaß gemacht hat, möchten wir eine Folgeveranstaltung, den OXID Headless API Workshop am 25. Juni ab 9 Uhr anbieten. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist auf 70 Personen begrenzt. Der Tag wird mit einer Schulung starten, ein gemeinsames Mittagessen beinhalten und mit der Ergebnisbesprechung enden. Die Anmeldung ist bereits hier möglich.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Tel. +49 761 36889 0
Mail. [email protected]